wpSEO – SEO Plugin für WordPress – Empfehlung!

✔ Anbieter des Monats - Passives Einkommen durch Masternodes
Der GetNode Club bietet seinen Mitgliedern eine Beteiligung am bislang einzigen Masternode Pool. zum Anbieter - (https://www.getnode.io).

wpSEO – SEO Plugin für WordPress

wpSEO ist ein SEO Plugin für WordPress, es kümmert sich also um die Suchmaschinenoptimierung von WordPress vorrangig für Google. Das Plugin arbeitet automatisch und ist dabei sehr effizient. Autoren können sich daher unter WordPress auf ihre Inhalte, SEO funktioniert durch wpSEO automatisch. Das wpSEO wurde beim t3n Web Award prämiert, für das Tool stehen modular aufgebaute, upgradefähige Lizenzen zur Verfügung. Via E-Mail bringt es eine deutschsprachige Unterstützung, im Preis sind Plugin-Aktualisierungen inbegriffen. Ein Online-Handbuch und Antworten auf alle FAQ sind im wpSEO Hilfecenter zu finden.

WP-SEO Plugin download

 

Gute Gründe für das SEO Plugin für WordPress

Es gibt viele gute Gründe für wpSEO, einer ist die speicherschonende Code-Ausführung. Speicher wird immer benötigt, selbst WordPress ohne Plugins belegt ihn. Je mehr Plugins hinzukommen und umfang- und funktionsreicher das verwendete Theme ist, desto höher steigt die Speicherbelegung. PHP begrenzt allerdings diese Ressource, ablesbar am Memory Limit. Die Hoster und ihre Pakete bestimmen diesen Parameter, bei sehr preiswerten Anbietern sind es nur 32 MB. Dieses Limit lässt sich durch einige Einstellungen besser ausschöpfen, was aber WordPress in der Regel verlangsamt, auch der Wechsel zu einem teureren Hosting-Paket wäre möglich. Doch Plugins mit wenig Speicherverbrauch sind noch besser. WordPress ohne Plugins verbraucht 14,75 MB im Frontend und 20,27 MB im Backend, bei Yoast sind es 17,37 / 22,62 MB, bei All in One-SEO 16,85 / 22,27 MB, bei wpSEO nur 15,4 / 20,9 MB. Es kommen weitere Vorteile hinzu, darunter:

  • intuitive, sehr übersichtliche Benutzeroberfläche in Deutsch und Englisch
  • vorkonfigurierte Einstellungen
  • eignet sich ab WordPress ab 3.3
  • Theme-Templates müssen nicht angepasst werden
  • volle Onpage-Unterstützung
  • werbefrei
  • transparente Lizenzgebühr ohne Abo

Nach der wpSEO Erstinstallation erhält der Nutzer zehn lizenzfreie Tage zum Testen. Nach der Ankündigung einer neuen WordPress-Version erfolgt damit ein Test des wpSEO Plugins. Modifizierungen werden selbstredend implementiert. Auf wpSEO erhalten die Nutzer eine Geld-zurück-Garantie bei Nichtgefallen.

Was leistet wpSEO im Detail?

Das Plugin generiert automatisch die SEO Metadaten für jede Blogseite. Diese Daten generiert es mit qTranslate sprachabhängig. Auch schlägt es den unter SEO-Kriterien besten Seitentitel automatisch vor. Wie viele Beiträge im Blogs veröffentlicht werden, spielt dabei keine Rolle. Die Installation ist auf jedem Blog möglich, auch auf mit Artikeln bereits sehr gut bestückten Blogs. Die Installationsroutine und der Pflegeaufwand fallen minimal aus. Natürlich können die Autoren die Metadaten und den Seitentitel auch manuell eintragen. Die Reihenfolge von Platzhaltern für die Seitentitel lässt sich per Drag&Drop herstellen.

Des Weiteren ist wpSEO grundkompatibel zu WooCommerce, das als statische Seite “Shop” angelegt ist. Seitentitel und -beschreibungen lassen sich dort auch manuell definieren, wenn das sinnvoll erscheint. Für Produkt-Detailseiten gewinnt wpSEO Metainformationen aus den Produktbeschreibungen, auch hier ist wieder die händische Eingabe möglich. Das SEO Plugin für WordPress sollte zur Drittanwendung WooCommerce auch in Zukunft kompatibel bleiben, das versprechen jedenfalls die wpSEO-Entwickler.

Es gibt für wpSEO insgesamt zahlreiche Kombinationsmöglichkeiten, optional sind eine Description ausschließlich in ganzen Sätzen und die Umwandlung des Seitentitels bezüglich der kompletten Groß- oder Kleinschreibung möglich. Vorschläge für die Metadaten basieren auf Google Suggest, manuelle Metadaten werden pro Beitrag/Seite/Taxonomie vergeben. Die Werte lassen sich gesondert für die Startseite und die Blogstartseite vergeben. Beiträge werden explizit auf Ziel-URLs weitergeleitet. Für ältere Beiträge lässt sich mithilfe von wpSEO die Google-Indexierung sperren.

Technisch zeigt das Plugin benutzerdefinierte Felder in Spalten an und nimmt eine Wort- und Zeichenzählung inklusive einer Empfehlung für die Länge vor. Zu den Hilfetools zählen eine Permalink-Generierung, bei SSL-Verbindungen ein HTTP-Protokoll in Canonical-URLs, die Autoren- und Publisher-Verknüpfung für Google+, ein erstklassiges Verwaltungstool für Code-Snippets und die Markierung von No-Follow-Links schon im Texteditor. Insgesamt gibt es noch wesentlich mehr interessante Features.

Das WordPress Plugin wpSEO lässt sich ab sofort über unseren Digistore bestellen.

WP-SEO Plugin download

Passives Einkommen durch Masternodes
Empfehlung der Redaktion: Der Masternode Pool Club GetNode ist der einzige Anbieter seiner Art. GetNode ermöglicht seinen Mitgliedern eine Beteiligung an einem einzigartigen Masternode Pool der bereits über 100 Bitcoin groß ist. Durch ein aktives Management des Pools und ständigen Zukauf neuer Masternodes erzielt GetNode sehr gute Ergebnisse. Wer also schon immer mal ein passives Einkommen durch Masternodes  wollte, hier ist die Change. Mit einer Mindestsumme von 1000 Euro oder 0.2 Bitcoin ist ein schneller Einstieg möglich. Die Einzahlung kann via Bitcoin oder Euro erfolgen. Die Auszahlung erfolgt automatisch alle zwei Wochen via Bitcoin. Wir sind selbst mit 1.2 Bitcoin in GetNode investiert und sind bislang sehr zufrieden mit den Ergebnissen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.