Wissenschaftlicher Mitarbeiter in München

Wissenschaftlicher Mitarbeiter in München
Streng genommen gehören alle wissenschaftlichen Angestellten einer akademischen Einrichtung oder Forschungsanstalt, vom Diplomanden bis hin zum Professor und Institutsleiter, zu den wissenschaftlichen Mitarbeitern. Umgangssprachlich sind mit wissenschaftlichen Mitarbeitern meist Doktoranden gemeint. Das eigentliche Spektrum dieser Sammelbezeichnung geht jedoch noch weiter.

Der akademische Unterbau – Diplomanden, Magisteranwärter und Postdocs

Viele wissenschaftliche Mitarbeiter arbeiten als Doktoranden, oder je nach Fachrichtung Diplomanden und Magisteranwärter. Wer als Wissenschaftlicher Mitarbeiter München wählt, findet Stellen bei allen Universitäten, der Fachhochschule sowie Forschungseinrichtungen wie etwa den Max-Planck-Instituten. Auch Bibliotheken schreiben, wenn auch eher selten, Stellen für wissenschaftliche Mitarbeiter in München aus. Typisch für diese Stellen des „akademischen Fußvolkes“ sind die befristeten Verträge, meist beschränkt auf die Dauer eines Forschungsprojektes oder die zur Anfertigung der Abschlußarbeit benötigten Zeit.
Etwas besser gestellt sind bereits promovierte wissenschaftliche Mitarbeiter, die an mehrjährigen Forschungsprojekten Arbeiten. Auch diese Postdocs sind bei den wissenschaftlichen Mitarbeitern in München in recht großer Zahl zu finden.
Neben ihrer Forschung gehört es zu den Aufgaben wissenschaftlicher Mitarbeiter Seminare zu halten, Professoren in Vorlesungen zu vertreten und Praktika zu betreuen.

Die Beamtenlaufbahn – Akademische Räte und Oberräte

Nicht nur Professoren zählen zu den verbeamteten Angestellten einer Hochschule. Oft unauffällig aber für den reibungslosen Ablauf des Instituts-Alltags unerlässlich sind die akademischen Räte und Oberräte. In Bayern ist eine Habilitation Grundvoraussetzung, um zum Akademischen Rat berufen zu werden. Zu den Aufgaben dieser Beamten gehört das Organisieren des Lehrbetriebes innerhalb eines Instituts oder Fachbereiches. Auch diese Beamtenstellen finden sich unter den Stellen für wissenschaftliche Mitarbeiter in München, jedoch in wesentlich geringerer Zahl als etwa Doktorandenstellen. Sie sind in der Regel unbefristet und Stellen eine gute Alternative für Wissenschaftler dar, die dauerhaft an einer Hochschule arbeiten möchten, jedoch nicht die Ambition auf eine Professur haben. In der Beamtenlaufbahn ist der Aufstieg bis zum akademischen Direktor und leitenden akademischen Direktor Möglich.

Die akademische Beletage – Professoren

Auch Professoren zählen zu den wissenschaftlichen Mitarbeitern, auch wenn sie eher die Chefs sind. Seit einigen Jahren versuchen die Kultusminister die akademische Welt etwas zu modernisieren, so etwa mit der Einführung von Juniorprofessuren. Die Änderungen setzen sich jedoch nur recht langsam durch. Bei den zahlreichen Münchner Hochschulen sind immer wieder Professuren neu zu besetzen, die Voraussetzungen sind jedoch meist die klassischen Stufen: Promotion und Habilitation.
Über Redaktion 77 Artikel
Ich bin geschäftsführender Gesellschafter der Provimedia GmbH und Speicherzentrum GmbH. Als gelernter Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung berate ich seit mehr als 8 Jahren führende Unternehmen rund um die Themen Onlinemarketing und Softwareentwicklung. Meine aktuellen Schwerpunkte liegen im Networkmarketing und in der Entwicklung meiner Unternehmen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*