Warum ist Network Marketing eine echte Chance?

Network Marketing - eine echte Chance

Einleitung

Auf dem Weg zum idealen Arbeitsplatz durchläuft man in einer Karriere Laufbahn nicht selten 2-4 völlig unterschiedliche Arbeitsumfelder, bevor man aus dem tiefsten Herzen sagen kann: Das ist es!

Grundsätzlich muss man erst einmal verstehen, welche Art von Einkommensmöglichkeiten bzw. Job Formen es gibt. Hier lassen sich vier Kategorien erkennen:

  1. Angestellter oder Arbeiter
  2. Traditioneller Unternehmer bzw. Selbstständiger
  3. Investor
  4. Verkauf

Aktives Einkommen ist die Regel

Als Angestellter oder Arbeiter tauscht man i.d.R reale Lebenszeit gegen Geld. Die meisten berücksichtigen dabei jedoch nicht, dass der Faktor Zeit, der wichtigste im Leben eines Menschen ist. Die Zeit läuft nicht wie auf einer Uhr nur im Kreis und stellt uns jeden Tag auf´s Neue 12 Stunden zur Verfügung. Die Zeit läuft im Leben eines Menschen ähnlich wie bei einer Sanduhr. Das heißt, wir haben im Leben nur eine begrenzte Zeit zur Verfügung. Wenn die Sanduhr abgelaufen ist, ist es vorbei. Man sollte sich darüber bewusst werden, dass man als Arbeiter oder Angestellter nur 30 Urlaubstage im Jahr hat. Hochgerechnet auf 50 Jahre sind das vier Jahre, vorausgesetzt man fängt mit 20 Jahren an zu arbeiten.  Das heißt, mit 70 Jahren hat man gerade einmal 4 Jahre seines gesamten Lebens zur freien Verfügung gehabt. Und in diesem Hamsterrad drehen sich die meisten Menschen. Sie leben Tag für Tag auf Autopilot.

Einige Menschen suchen sich aus diesem Grund eine andere Einkommensquelle. Und an der Stelle kommen wir auf die traditionellen Unternehmer bzw. die Selbstständigen zu sprechen. Als Selbstständiger erhofft man sich, dass man mehr über seine Zeit verfügen kann. Als Selbständiger ist es so, dass man nicht mehr seine Zeit gegen Geld tauscht, sondern Produktivität gegen Geld.

Natürlich hat der selbstständige Unternehmer ein höheres Einkommen als der Durchschnitt. Aber er arbeitet auch mehr als der Durchschnitt. Daher das berühmte Sprichwort: Selbstständige arbeiten selbst und ständig. Letztendlich verfügen sie dann doch nicht über das Privileg sich ihre Zeit frei einteilen zu können. Hier bestimmt nämlich das Geschäft, wann sie zu arbeiten haben.

Bei den oben genannten Beispielen (Angestellter und Selbstständiger), sprechen wir von aktivem Einkommen. Man muss für sein Einkommen aktiv arbeiten.

Der Weg zum passiven Einkommen

Eine andere Möglichkeit des Einkommens ist das passive Einkommen. Hierbei muss man selbst nicht mehr, oder vorsichtiger formuliert, nur begrenzt arbeiten.

Schauen wir uns einmal die Möglichkeiten auf klassischem Wege an.

Ein Selbstständiger kann an ein passives Einkommen kommen, in dem er einen Geschäftsführer einstellt. Dieser erledigt seine Aufgaben und leitet das Geschäft. Der Selbstständige braucht somit am Monatsende nur noch „abzuschöpfen“ und musste aktiv nicht dafür arbeiten. Das Ganze hat aber einen Hacken. Und nicht nur einen. Dafür braucht man hohe Investitionen und viel Zeit. Laut aktueller Studien benötigt man 500 Angestellte um passives Einkommen generieren zu können. Normalerweise braucht ein Business fünf Jahre schon allein dafür, um ein Return of Invest (ROI) zu kriegen.

Eine weitere Möglichkeit passives Einkommen zu generieren, ist zu investieren. Als Investor kauft man sich Sachwerte, wie z.B. Immobilien oder man beteiligt sich als Unternehmer. Das was man am Ende des Monats heraus bekommt, ist ein Teil des Gewinns aus dieser Investition. Je höher das passive Einkommen sein soll, desto höher muss auch die Investition sein. Denn nur so kann man auch wirklich davon leben.

In Deutschland ist es so, dass gerademal 3% schaffen von passivem Einkommen zu leben.  Jedoch würden höchstwahrscheinlich 100% von passivem Einkommen leben wollen. Und hier kommt Networkmarketing ins Spiel.

Passives Einkommen mit Network Marketing

Network Marketing ist eine echte Gelegenheit, eine echte Chance. Denn es kann die einfachste und vor allem günstigste Möglichkeit sein, sich ein passives Einkommen nebenberuflich oder hauptberuflich aufzubauen.

Man sollte immer im Auge behalten, dass sich der Markt verändert und dass er sich auch in Zukunft verändern wird. In Zukunft werden wir mehr nach Leistung, mehr nach unserer realen Produktivität bezahlt werden. Interessanterweise gilt das auch für Angestellte, wo dass bisher nur für Selbstständige der Fall war.

Nehmen wir als Beispiel den Verkäufer. Arbeitete er früher für beispielsweise 50 000 € im Jahr, so verdient er heute nur noch 30 000 € im Jahr davon fix. Die restlichen 20 000 € kann er sich über Provision erarbeiten. Was passiert aber mit dem Verkäufer wenn er es nicht schafft. A) Fehlt im Einkommen für sein Leben und B) er wird einfach ausgetauscht.

Sollte er es aber doch schaffen, so wird die Messlatte für nächstes Jahr höher gesetzt. Seine Ziele werden erweitert. Entweder er erreicht sie oder nicht. Und so steht er wieder im Kampf und opfert dafür seine Lebenszeit.

Genau aus diesem Grund ist Network Marketing nicht nur eine echte Chance, sondern es ist das Geschäft des 21. Jahrhunderts. Möchte man ein nachhaltiges Einkommen ohne immer mehr und mehr arbeiten zu müssen, sondern mit der Zeit eher weniger zu arbeiten und im Gegenzug mehr verdienen zu können, bietet Network Marketing eine reale Alternative um dieses Ziel zu erreichen.

Schreiben Sie mich an!

Schreiben Sie mir eine Nachricht, wenn sie auf der Suche nach einer Veränderung im Leben sind und das Thema Network Marketing Sie bereits jetzt anspricht. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten erfolgreich in das Business einzusteigen. Welche für Sie das Beste sein wird, können wir in einem persönlichen Gespräch ausfindig machen.

Sie finden mich auf Facebook unter: www.facebook.com/waldemar.deutsch

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*